5 bindbox-strip

Gewinner 2014: Galaxi 2.0 – das Buch

Galaxi2 0 Buch bestechend elegant„GALAXI 2.0“ ist der Gewinner des DID-Awards 2014. Die Gewinnertrophäe für die gekürte Druckweiterverarbeitung durfte die Kösel GmbH & Co. KG aus Altusried-Krugzell als einreichende Druckerei in Empfang nehmen. Des Weiteren beteiligt waren Kirchner Print.Media GmbH & Co. KG aus Kirchlengern, fp1 GmbH production+customizing und crone Werbeagentur GmbH aus Hamburg, SIEBtuDRUCK GmbH & Co. KG aus Schloß Holte-Stuckenbrock, Oliver Bauer Druckkonfektionierung aus Krugzell, Dalla Betta Kartonagen aus Kempten und Richard Mayer Buchbinderei GmbH aus Esslingen am Neckar. Überreicht wurde der Preis auf der „PrintNight“ in Stuttgart von Dr. Paul Albert Deimel, Geschäftsführer des Bundesverbandes Druck und Medien und des Deutschen Institut Druck.

Die Begründung der Jury lautet: Das Äußere von „GALAXI 2.0“ lässt zunächst vermuten, dass es sich umGalaxi2 0 Buch päsentiert sich selbstbewußt ein ganz anderes Objekt handelt. Provokant und originell präsentiert die Papierunion ihre neuesten Produkte in Gestalt eines Tablets – ein Buch im Querformat, eingebettet in eine schicke, Corporate-Design-gerechte Filzhülle. Die Vorzüge von Printprodukten werden in einer Reihe von interessanten, oft witzigen Features, Stories aus Kultur, Kunst und Kommunikation präsentiert und den Möglichkeiten und Eigenschaften elektronischer Medien gegenübergestellt. Die ausgewählten Papiere werden zur eindrucksvollen „Bühne“ dieser Botschaften.

Den Anspruch „Innovation“ des DID-Awards erfüllt das Tablet-Buch „GALAXI 2.0“ einmal durch das Konzept, ein gedrucktes Buch durch die gelungene Verarbeitung einem IT-Produkt optisch anzunähern. So werden viele Assoziationen geweckt, zu beiden Medienwelten Verbindendes und Trennendes aufgezeigt. Einige buchbinderische Besonderheiten kommen hinzu.

Galaxi2 0 Buch For your eyes onlyDen Anspruch der „maschinell/industriellen Machbarkeit“ zeigt die Einsendung auf verschiedene Weise. Die Kombination aus Falzschemen, wechselnden Papieren, Schlitzstanzung in japanischer Blockbindung, Glanzfolienprägung und umlaufendem Silberschnitt machen das Papier-Tablet zum Hingucker. Eine besondere technische Herausforderung sind die vier abgerundeten Ecken an überstehender Decke und Block sowie die geringe Buchblockstärke. Hierfür wurden Techniken entwickelt, die erstmals eine industrielle Verarbeitung in dieser Art ermöglichen.

„GALAXI 2.0“ präsentiert nicht nur die gesamte Papierkollektion in unterschiedlichen Grammaturen, sondern umfasst auch ein großes Spektrum von Druckveredelung und spezielle Techniken der Druckweiterverarbeitung. Als rundum gelungener, sympathischer Botschafter für die Vorzüge des Mediums Papier und Print hat die Einsendung den DID-Award 2014 verdient.

Papier Union räumt ab.